Kontakt   |   Impressum
Home
Wer wir sind
Unsere Leistungen
Das FSI
Mediathek
Kontakt
Impressum
:: FSI Forum für soziale Innovation gGmbH ::
     

Das sind wir:

 

Das FSI Forum für soziale Innovation gGmbH wurde als gemeinnütziger Träger zur Stärkung zivilgesellschaftlichen Engagements in den Bereichen internationale Gesinnung, Entwicklungszusammenarbeit und kulturelle Toleranz und Verständigung gegründet.


Unser Antrieb ist, gesellschaftliche Leitlinien und Zielvorstellungen, wie sie sich in den MDGs bzw. den SDGs widerspiegeln, durch konkrete Innovationsprozesse mit Leben zu füllen.


Wir glauben daran, dass gesellschaftliche Veränderung am besten gelingt, wenn die unterschiedlichen gesellschaftlichen Kräfte nicht gegeneinander, sondern in produktiver Ergänzung und Bereicherung zueinander interagieren. Und wir glauben, dass grundsätzlich alles Wissen bereits im System vorhanden ist, um die Veränderung zu bewirken.


Unser Arbeitsansatz ist deshalb, in fragender und lernender Grundhaltung Beziehungen herzustellen und durch eine systematische und strukturierte Prozessgestaltung gegenseitiges Vertrauen zu stiften und so soziale Innovation zu ermöglichen. 

 

Die Fachstelle Migration und Entwicklung NRW ist in dieser Grundhaltung und mit diesem Arbeitsansatz seit 2006 von uns gestaltet worden.

 

  Hier  geht es zu unserem Flyer.

Unsere Projekte:

 

Zu Anfang lag der Fokus auf der Vernetzung von Afrika-Akteuren mit und ohne Migrationshintergrund:

 

  • Organisation regelmäßiger Netzwerkveranstaltungen wie Regionalkonferenzen und EMPOWERMENT DAYS,

  • Abbildung der Netzwerke auf www.Afrika-NRW.net
 
  • Unterstützung von Ideen aus den interkulturellen Netzwerken, beispielsweise der Wettbewerb „Kilimanjaro" oder die Ausstellung „Schwarz ist der Ozean"

Seit 2013 weiten wir unser Engagement mit Initiativen wie

  • der „Fairen Moschee",

  • der Qualifizierungs-Initiative „Kooperationsmanager global NRW",

  • der Etablierung eines Pools migrantischer Berater/innen zur interkulturellen Öffnung kommunaler Entwicklungspolitik („Beraterpool")

  • oder dem Aufbau eines Kommunen-Netzwerks im NRW-Projekt „Bürgerschaftliches Engagement fördern - Fokus Kommune."


aus.

 

Ab dem 01.01.2016 übernimmt das FSI Forum für soziale Innovation gGmbH die Regionalstelle Bergisches Land im Eine-Welt-PromotorInnen-Programm NRW. Ziel des Programms ist es, Engagement in NRW für eine zukunftsfähige und gerechte Gesellschaft zu unterstützen.

 

Wir planen, mit den Bergischen Akteuren ins Gespräch zu kommen, gemeinsam zu sichten, wo die Region steht und Ideen zu entwickeln, welche Impulse zugunsten einer zukunftsfähigen und gerechten Gesellschaft aus der Bergischen Region heraus gesetzt werden können.

 

Konkrete Instrumente:

 

  • Website als Informationsplattform (die Seite befindet sich im Aufbau)
  • Interviews
  • Konferenzen und Vernetzungstreffen
  • Unterstützung von Kooperationsvorhaben

 

 

Unsere Netzwerke:

 

Viele unserer Projekte setzen wir mit unseren Kooperationspartnern wie Engagement Global, dem Eine-Welt-Netz NRW oder dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW um.

 

Durch die genannten Projekte ist es zu einer enormen Ausdehnung der interkulturellen Netzwerke gekommen.

 

Insbesondere Moscheegemeinden möchten wir als interkulturelle Akteure der Eine-Welt-Arbeit weiter stärken, und deren Potenziale mit ihren Kontakten und Erfahrungen in ihren Heimatländern noch stärker für die Eine-Welt-Arbeit in Deutschland nutzbar machen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Projekte ist, den Erfahrungsaustausch und die Kooperation zwischen kommunalen Akteuren, Landesakteuren und zivilgesellschaftlichen Akteuren zu verbessern und so die lokale Ebene als Handlungsraum zu stärken.

 

2014 öffneten sich zudem durch die Durchführung des Internationalen Bergischen Entwicklungsforums gemeinsam mit der Stadt Solingen und Engagement Global Türen in die entwicklungspolitische Auslandsarbeit.

 

Ein weiterer Schritt in diese Richtung war die Begleitung einer Delegation jordanischer Imame und Priester zum Thema Umweltschutz im Auftrag der GIZ.

 

 

Unsere Themen:


Durch die Stärkung interkultureller Netzwerke durch die Professionalisierung zivilgesellschaftlichen Engagements, durch Netzwerkarbeit und Empowerment

schaffen wir Foren für die multiperspektivische Bearbeitung aktueller gesellschaftspolitischer Fragen wie zum Beispiel

 

  • (Zwangs-)Migration und Flucht und die Bedeutung der Solidaritätsarbeit der Diasporen

  • Jenseits von Klischees: Das Afrika-Image in der deutschen Öffentlichkeit

  • Migrantische Perspektiven als Bereicherung der deutschen Entwicklungsdebatte

  • Islamfeindlichkeit und muslimenbezogenem Rassismus als Prozess globaler Entsolidarisierung entgegenwirken
 
  • Interkulturelle Öffnung der Eine-Welt-Community und der kommunalen Entwicklungspolitik

  • strategische Ausrichtung lokaler Engagementförderung im konstruktiven Zusammenspiel von Land, Kommune und Zivilgesellschaft
  • Transnationale Partnerschaften und Wissenstransfer als globale Solidaritätsarbeit
 

 _________________________________________________________________________________

Registrieren Sie sich als Afrika-Akteur/in und besuchen Sie unsere Website!

Präsentieren Sie sich als Unternehmen, Verein oder Einzelperson!

 

 

Zum Seitenanfang

 
® 2007 Institut für soziale Innovation. All Rights Reserved.